Trusted Shop geprüft Versandkosten

Mein Warenkorb:
0 Artikel

Kaffirlimette kaufen – Exotin aus Fernost

Die Kaffirlimette ist eine sehr interessante tropische Pflanze, die durch ihre außergewöhnlich geformten Blätter und ihre Früchte auffällt. Der botanische Name Citrus hystrix weist auf ihre Familienzugehörigkeit zur Gattung der Zitruspflanzen hin. Die Kaffernlimette, wie die Kaffirlimette auch bezeichnet wird, gehört als Zitrusgewächs in die Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Eine Kaffirlimette kaufen können Sie in unserem Orangerieshop, wo Sie auch weitere Informationen und Zubehör finden.

Kaffirlimette kaufen

Ihre schrumpelige Schale und die aromatischen Blätter sind typisch: die Kaffirlimette

Die Heimat der Kaffirlimette

Die exotische Kaffirlimette stammt aus den tropischen Regionen Asiens. Ihre ursprüngliche Heimat ist wahrscheinlich die Malaien-Halbinsel. Heute wird die Pflanze nicht nur dort, sondern in anderen asiatischen Ländern wie beispielsweise Indonesien angebaut. Mittlerweile gibt es sie auch in anderen tropischen Regionen der Erde. Klimatisch sehr günstige Bedingungen findet die Kaffirlimette in den Südstaaten der USA und in der Karibik.

Eine Kaffirlimette kaufen – die Besonderheiten des Zitrusbaumes

Das besondere Rautengewächs entwickelt sich zu einem kleinen Bäumchen oder zu einer Strauchform. Die Kaffirlimette erreicht eine Höhe von höchstens zwei Metern im Freiland. Als Topf- oder Kübelpflanze bleibt sie kleiner. Die Zweige der Zitruspflanze sind mit Dornen besetzt. Außergewöhnlich ist, dass die Stiele der Blätter flächig und so stark verbreitert sind, dass das Auge des Betrachters den Eindruck hat, dass es sich um zwei nacheinander aufgereihte Blätter handelt, die zusammengewachsen direkt am Zweig sitzen. Die Blätter sind von einer wachsartigen Schicht überzogen, welche die Oberflächen der grünen Blätter blank poliert glänzen lässt. An der Pflanze entwickeln sich kleine weiße Blüten. Nach der Befruchtung der Blüte wächst daraus eine Zitrusfrucht, die die Form einer Birne besitzt. Die Früchte bleiben klein und werden nicht länger als etwa sechs Zentimeter. Die Kaffirlimette zeichnet sich durch eine Schale aus, die nicht glatt ist wie bei anderen Zitrusfrüchten, sondern übersät ist mit warzenartigen Auswüchsen. Die Kaffirlimette wird im Plantagenanbau unreif geerntet und kommt auch so in den Handel. Die Schale hat in diesem Stadium eine helle grüne Farbe. Ist die Zitrusfrucht vollkommen ausgereift, färbt sich die runzelige, unebene Schale gelb.

Kaffirlimette kaufen

Charakteristisch bei der Kaffirlimette sind die runzligen Früchte und die geflügelten Blätter.

Die Verwendung von Kaffirlimetten in der Küche

Die ganze Pflanze strömt einen aromatischen Duft aus, den Sie genießen können, wenn Sie eine Kaffirlimette kaufen. Blätter und Früchte enthalten ätherische Öle, die im Geruch denen von Zitronen ähneln. Zur ertragreichen Saftgewinnung eignen sich die kleinen Früchte mit der dicken Schale nicht. Wer eine Kaffirlimette kaufen und pflegen möchte, kann die Früchte und die Blätter dennoch in der Küche verwenden. In der asiatischen Kochkunst spielen vor allem die Blätter eine Rolle. Mit dem Laub der Kaffirlimette werden dort vor allem Soßen und Suppen gewürzt, indem man die Blätter mitgaren lässt. Die zarten Blätter können jedoch auch in hauchdünne Streifen geschnitten oder im Mörser zerrieben werden. Durch die Zerstörung der Zellstrukturen tritt das ätherische Öl mit seiner starken Würzkraft und seinem Duft aus. Die frischen grünen Blattteile können ohne Probleme mit verzehrt werden. Sie geben den Speisen ein besonders gutes Aroma. Die tolle Würzkraft der frischen Blätter wird vor allem für Salate und für Würzpasten genutzt. Wer möchte, kann die Blätter der Kaffirlimette auch für einige Wochen einfrieren und so bevorraten.

Die Duftstoffe der runzeligen Früchte werden hauptsächlich in der Kosmetikindustrie und für die Herstellung von Duftwässern und Parfüms verwendet. Doch in einigen asiatischen Küchen werden auch die Früchte der Kaffernlimette zum Würzen gebraucht. Schmorgerichten geben die in grobe Stücke zerschnittenen Kaffirlimetten eine zitronige und leicht bittere Note. Die Bitterstoffe sind vor allem in der weißen Schicht vorhanden, die sich zwischen dem eigentlichen Fruchtfleisch und der äußeren Schale befindet. Wer möchte, kann auch nur die äußere runzlige Schale mitkochen, um eine würzige Geschmacksnote zu bekommen. Verwendet werden die Kaffirlimetten in der Küche im unreifen Zustand, also dann, wenn die Schale noch grün ist.

Tipps von Meine Orangerie: die optimale Pflege der Kaffirlimette

Wenn Sie eine Kaffirlimette kaufen, sollten Sie die botanischen Besonderheiten dieser exotischen Pflanze beachten. Die Kaffirlimette ist nicht frostresistent. Sie benötigt für die Überwinterung einen hellen Raum, in dem die Temperatur nicht unter 10 Grad Celsius fällt. Die Pflanze reagiert auf starke Temperaturunterschiede sehr sensibel. Besonders während des Einwinterns sollte man darauf achten, dass die Kaffirlimette langsam an den neuen Standplatz eingewöhnt wird. Während der Wintermonate darf nur sehr sparsam gegossen werden. Der Wurzelballen darf dennoch nie total austrocknen. Die Pflanze verträgt es jedoch nicht, in einer Dauernässe stehen. Dann nehmen die Wurzeln Schaden. Man sollte auch im Sommer eher sparsam mit den Wassergaben sein. Wenn sich die Blätter einrollen, ist dies ein Zeichen, dass Wasser fehlt. Während der Vegetationsperiode freut sich die Zitruspflanze über einen sonnigen Platz im Freien. Sie ist eine schöne und schmackhafte Zierde auf dem Balkon oder der Terrasse. Aufgrund des Duftes der ätherischen Öle, die die Zitruspflanze ausströmt, dient sie an warmen Sommerabenden als ein guter Schutz vor Mückenstichen. Das Nährsubstrat sollte durchlässig sein. Eine Mischung aus hochwertiger Erde, die mit einem Drittel Sand vermischt wird, ist für die Kaffirlimette gut geeignet. Optimal ist, wenn das Gießwasser und das Substrat einen leicht sauren pH-Wert haben. Wichtig ist, dass das Gießwasser kalkhaltig ist, damit der Nährstoffbedarf der Kaffirlimette gedeckt wird. Die Pflanze darf nicht der Zugluft ausgesetzt werden.

Als Topfpflanze benötigt die Kaffirlimette einen dem Wachstum angepassten Topf oder Kübel. Wenn Sie also eine Kaffirlimette kaufen, sollten Sie etwa alle zwei Jahre in ein größeres Pflanzgefäß umtopfen. Beim Umtopfen ist darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bilden kann. Die Pflanzgefäße benötigen ein Abflussloch und eine Drainageschicht unterhalb des Nährsubstrats. Um auch eine gute Belüftung des Pflanztopfes von unten zu gewährleisten, empfiehlt es sich, im Sommer und im Winter Topffüße zu benutzen.

 Versandkosten in Euro je Land inkl. MwSt. (*CH: exkl. MwSt.)
  DE AT BE CH* FR UK IT LU NL
Paketversand 5,90  13 15 25 15 16 15 15 15
Spedition 59 120 120 120 120 120 120 120 120