Trusted Shop geprüft Versandkosten

Mein Warenkorb:
0 Artikel

Pflanzen im Mittelmeerraum

Pflanzen im Mittelmeerraum begeistern durch ihre Vielfalt und besonders schöne Blüten, durch immergrünes Laub und herrliche, exotische Früchte. Im heimischen Garten, auf der Terrasse oder im Wintergarten verlagern oder verlängern sie das Urlaubsgefühl nach Hause. Lesen Sie hier über die wichtigsten Pflanzen im Mittelmeerraum und wie sie mit diesen tollen Pflanzen Ihr „Land, wo die Zitronen blühen“ zuhause schaffen können. In unserem Orangerieshop können Sie viele Pflanzen aus dem Mittelmeerraum kaufen.

 Pflanzen im Mittelmeerraum

Pflanzen im Mittelmeerraum  – die natürliche Flora

Pflanzen im Mittelmeerraum begeistern, weil sie mit exotischen Blüten und Formen Sonne und Hitze trotzen. Der Mittelmeerraum mit den seinen europäischen, kleinasiatischen und nordafrikanischen Anrainerstaaten liegt in der subtropischen Klimazone und weist im Sommer trockenes, im Rest des Jahres aber ausreichend feuchtes Klima auf. Aufgrund hoher Sonneneinstrahlung und durchgehend positiver Temperaturen hat sich eine vielfältige, häufig immergrüne Pflanzenwelt herausgebildet, die vor allem durch ihre Resistenz gegen die trockenen Sommer geprägt ist.

Zwei Landschaftsformen prägen das vom Menschen seit Jahrtausenden kultivierte Land am Mittelmeer – die Garigue und die Macchie. Beide Landschaftsformen sind Wäldern gefolgt, die durch Übernutzung des Menschen verschwunden sind. Während die Macchie als Niederwald bezeichnet werden kann, ist die Garigue eine mediterrane Strauchheide, die häufig der Garigue folgt.

Die Pflanzen dieser beiden typischen Landschaftsformen sind urtümlich und weisen viele Merkmale widerstandsfähiger Pflanzen auf. Bei den größeren Gehölzen sind die Stein- und Kermeseichen hervorzuheben, die mit höherem Wuchs für Schatten sorgen. Auch der Erdbeerbaum -Botanisch: Arbutus unedo- gehört zu den größeren Gehölzen im Mittelmeerraum. Bei den Sträuchern sind Zustoßen, Ginster, Mastixstrauch und die Myrte zu nennen, die zu den botanischen Klassikern der mediterranen Region gehören.

Die hohe Zahl an Sonnenstunden erweist sich als Segen für viele Aromapflanzen, die schon lange die Küchen nicht nur im Süden, sondern auch im Norden Europas bereichern. Lavendel, Rosmarin und Thymian sind die bekanntesten mediterranen Kräuter, die herrlich zu Fleisch- und Gemüserezepten passen. Bei den blühenden Pflanzen spielt schließlich der Oleander (Botanisch: Nerium Oleander) eine große Rolle, da er in großer Zahl feuchtere Flusstäler und Senken besiedelt und somit auch in naturbelassenen Landschaften für üppige Blüte sorgt.

Pflanzen im Mittelmeerraum – die Kulturpflanzen

Der Mittelmeerraum ist seit Jahrtausenden besiedelt und wesentlich von Nordafrika, aber auch Kleinasien geprägt. Schon seit dieser langen Zeit haben Menschen Pflanzen kultiviert und eingeführt, so dass im 21. Jahrhundert eine überaus reiche und besonders attraktive Kulturflora viele Reisende im Mittelmeerraum begeistert.

Neben einer großen Vielfalt im Getreide- und Gemüseanbau ist vor allem die Obstproduktion eine landwirtschaftliche Größe bei den Pflanzen im Mittelmeerraum. Allen voran sind es die Zitruspflanzen, die die hervorragenden klimatischen Bedingungen des Mittelmeerraums umsetzen. Sie stammen ursprünglich aus Südostasien und sind über Arabien, Persien und Nordafrika nach Südeuropa gelangt. Bei den Zitruspflanzen haben sich regionale Schwerpunkte herausgebildet. So ist die Region um Valencia vom Orangenanbau geprägt, die Zitronen findet man in besonderer Kultur auf Sizilien, aber auch an der Amalfiküste in Italien und die exotischen Kumquat sind eine Spezialität des südlichen Frankreichs.

Neben den Zitruspflanzen sind beim Obst Feigen, Datteln, Wein und Granatäpfel Klassiker der mediterranen Küche und damit Obstpflanzen. Im weiteren Sinne als Obst können auch die Früchte eines des wichtigsten und beliebtesten „Obstbaumes“ zählen – die Olive. Dieses besonders beliebte mediterrane Gehölz begeistert nicht nur durch seine schmackhaften und ölreichen Früchte, sondern auch Robustheit, das silbrig glänzende Laub und den knorrigen, charakteristischen Wuchs des alten Holzes.

Neben den Obstpflanzen bewachsen eine Vielzahl herrlicher, aber schattenspendender Zierpflanzen Gärten und Parks im Mittelmeerraum. Allen voran sind hier die mächtigen Palmen zu nennen, bei denen die mächtige Phoenixpalme dominiert, gefolgt von der Hanfpalme, heimisch im Mittelmeerraum ist nur die Zwergpalme. Nicht umsonst hat Carl von Linné die majestätischen Palmen als Fürsten des Pflanzenreichs bezeichnet. Zwischen Palmen und Sukkulenten stehen die Yucca-Palmen mit ihren prächtigen Blütenständen.

Neben den Palmen sind die Zypressen und Pinien immergrüne Schattenspender unter den Pflanzen im Mittelmeerraum, die sowohl in historischen Gartenanlagen als auch in vielen Privatgärten nicht wegzudenken sind. Sie bilden die Kulisse für eine große Zahl blühender Zierpflanzen, die durch ihre leuchtenden Blüten in einer großen Zahl farblicher Varianten das Herz eines jeden Pflanzenfreundes erfreuen. Ein beliebter Alleebaum im Mittelmeerraum ist der Maulbeerbaum, der im Sommer mit vielen kleinen, schwarz-saftig-süßen Maulbeeren aufwartet.

Pflanzen im Mittelmeerraum

Mit seinen prachtvollen Blüten gehört der Hibiskus zu den Königen unter den Kübelpflanzen

Es ist das Zusammenspiel des Lichts mit der botanischen Exotik, das den besonderen Reiz ausmacht.  Von den blühenden Zierpflanzen sind vor allem die aus Südamerika importierte Bougainvillea, der aus China stammende Hibiskus und die aus Südafrika stammenden Wandelröschen. Neben den Bougainvilleen klettern auch Klettertrompeten (Campsis Radicans), Passionsblumen und vor allem Blauregen über Spaliere und Pergolen und spenden den bei südlicher Sonne so wichtigen Schatten. Eingeführt aus Südafrika sind auch Kapgeißblatt und Kapbleiwurz, die durch besonders aparte Blüten erfreuen.

Der Reigen fantastischer Pflanzen schießt mit Kakteen und Sukkulenten, zu denen Feigenkaktus, Hauswurz, Aloe oder Echeverien gehören.

Die Liste der blühenden Zierpflanzen, die in den Mittelmeerraum eingeführt wurden, ließe sich noch beliebig verlängern. Wichtig für den mediterranen Pflanzenfreund ist der behutsame Aufbau der Sammlung mediterraner Pflanzen, denn jede erfordert individuelle Pflege und Zuwendung. Für die Kultur in Nordeuropa ist vor allem die Überwinterung der Erfolgsfaktor. Wenn für diese eine Lösung besteht, sind der Sammelfreunde mit Pflanzen aus dem Mittelmeerraum kaum Grenzen gesetzt. 

Autor: Dr. Dominik Große Holtforth

 

Dominik Große Holtforth

Über Dominik Große Holtforth

Autor dieses Beitrags ist Dr. Dominik Große Holtforth. Bei "Meine Orangerie" zeigt er schöne Pflanzen- und Gartenfotos und berichtet über seine Erfahrungen mit Zitruspflanzen und mediterraner Gartengestaltung.

Fragen & Antworten zum Thema

  1. Jörg Ledderbogen

    Schönen guten Tag,

    nur eine kleine Korrektur: Lantana camara stammt aus Mexiko und dem tropischen Südamerika, in Südafrika wie Australien breitet sie sich aber invasiv aus ( in den Mittelmeerländern wahrscheinlich dann auch bald)

    Beste Wünsche

    Jörg Ledderbogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Versandkosten in Euro je Land inkl. MwSt. (*CH: exkl. MwSt.)
  DE AT BE CH* FR UK IT LU NL
Paketversand 5,90  13 15 25 15 16 15 15 15
Spedition 59 120 120 120 120 120 120 120 120