Kamelie "Grande" Marie Bracey

29,90 €*

% 59,90 €* (50.08% gespart)

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: KAM1001512
Produktinformationen "Kamelie "Grande" Marie Bracey"


Kamelien mit dem botanischen Namen Camellia japonica sind die Botschafter Japans im mediterranen Garten. Ihre herrlichen gefüllte Blüten, ihre dunkelgrün glänzenden Blätter machen die Pflanze zu einer besonders edlen Zierde Ihres Gartens oder Ihrer Terrasse.
Die Sorte 'Marie Bracey' ist kompakt mit aufrechtem und rundem bis ausladendem Wuchs und mittelgroß. Sie hat große, halbgefüllte Blüten in Pfingstrosenform. Die Blüten sind Korallenrosa mit einer Menge unregelmäßiger Blütenblätter und goldgelben Fortpflanzungsstrukturen in der Mitte. Die Blüten öffnen sich weit und erscheinen sehr früh in der Saison, im Spätherbst bis in den Winter.

Topf: 24 cm Durchmesser
Farbe: Korallenrosa
 
Pflegehinweise
Standort:

Der Standort der Kamelie kann in einem Kübel auf der Terrasse oder an einem sonnigen bis halbschattigen Platz im Garten sein. Ein Schutz vor der morgendlichen Wintersonne wird empfohlen, da die Kombination aus Frost und Sonnenlicht bei der Pflanze die Gefahr der Verdurstungsgefahr erhöht.

Topf und Erde:

Kamelien haben die gleichen Standortbedingungen wie etwa Rhododendron, müssen also auch in Rhododendronerde kultiviert werden. Bei der Auspflanzung muss im Beet ein entsprechend großes Loch gegraben werden, das komplett mit Rhododendronerde ausgefüllt wird, in die dann die Kamelie eingepflanzt wird. Als Faustregel für das Substrat gilt: Ein niedriger pH-Wert und nur geringe Anteile an Kalk.

Düngen und Gießen:

Dünger und Wasser sollte regelmäßig, aber bedarfsorientiert erfolgen. Bei der Kultivierung im Kübel ist eine Düngergabe ein- bis zweiwöchentlich ausreichend, im Beet sollte die Pflanze einmal jährlich gedüngt werden. Besonders muss auf eine konstant feucht gehaltene Erde geachtet werden, da die zarten Blüten der Kamelie sowohl gegen Trockenheit und Staunässe empfindlich sind.

Überwinterung:

Kamelien sind bedingt winterhart, maßgeblich für die Überwinterung sind aber nicht nur die Temperaturen sondern auch Alter und Schutz der Pflanze. Ist Ihre Kamelie nicht ausgepflanzt, so können Sie die Kamelie auch in ein schwach beheiztes Winterhaus stellen, bei maximalen Temperaturen um die 15 °C. Jedoch sollten Sie ihre Kamelie so lange wie möglich im Freien stehen lassen, da die Kamelie Kälte benötigt, um die Knospen vollständig zu öffnen.
 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.