Trusted Shop geprüft Versandkosten

Mein Warenkorb:
0 Artikel

Agapanthus überwintern – bringen Sie die Schmucklilie gut durch den Winter

Die Agapanthus überwintern ist unter Beachtung von einigen Tipps nicht schwer. Die optimale Überwinterung findet diese herrliche, aus Afrika stammende Pflanze bei einem gärtnerischen Überwinterungsservice, wie ihn viele Gärtnereien anbieten.

überwintern Agapanthus

Agapanthus fachgerecht überwintern, lohnt sich


Bereits in den fürstlichen Gärten im Zeitalter des Barocks  fand die pflegeleichten Schmucklilie regelmäßig Platz, denn kaum einer anderen Pflanze gelingt es auf besser die barocke, üppige Pracht zu überwintern. Die Agapanthus überwintern lohnt sich, denn Sie können sich einige Jahre lang an Ihr erfreuen.

 In den Wintermonaten können Pflanzenbesitzer, denen kein artgerechtes Überwinterungsquartier zur Verfügung steht, auf Dienstleister wie „Meine Orangerie“ zurückgreifen, die einen professionellen Überwinterungsservice anbieten und  Ihre Pflanzen mit Liebe und Fachwissen betreuen. Für alle, die selbst eine Agapanthus überwintern wollen, sind nachfolgende Informationen wichtig.

Agapanthus überwintern – Allgemein:

Bei der Agapanthus unterscheidet man zwischen immergrünen und sommergrünen Pflanzen. Alle Agapanthus-Hybriden sollten vor den ersten Frösten in das Überwinterungsquartier geräumt werden. Die Pflanzen sind aus ihrer Heimat Afrika zwar leichte Fröste gewöhnt, dennoch wäre das Einfrieren des Wurzelballens fatal.

Agapanthus überwintern – Standort:

Die immergrüne Agapanthus wird auch in den kalten Wintermonaten ihre Blätter erhalten. Für sie eignet sich ein heller, kühler Standort, beispielsweise der Keller mit Lichteinfall, das Treppenhaus ohne Zugluft oder ein unbeheizter Raum.  Lässt sich kein sehr heller Raum finden, können Sie mit speziellen Pflanzenlampen arbeiten. Eine freundlich, helle Überwinterung lohnt sich, denn bei dieser ist im darauf folgenden Jahr mit einer früheren Blütenbildung zu rechnen.

Die sommergrüne Agapanthus verliert in den Wintermonaten ihre Blätter und benötigt erst wieder Licht, wenn sie neu austreibt. Aus diesem Grund kann sie die kalte Jahreszeit gut an einem dunklen und vor allem kühlen Ort verbringen.

Agapanthus überwintern – Temperatur:

Die Agapanthus-Hybriden sollten den Winter über idealerweise bei ca. 0 bis 5° C gelagert werden. Die Temperatur darf in jedem Fall nicht über 10° C hinausgehen. In dem Falle würde nämlich die nächste Blütenbildung nachhaltig negativ beeinflusst werden. Da die Blütenballen das ganze faszinierende Geheimnis dieser Pflanze ist, sollten Sie sich an diesen Richtwerten orientieren, um keine Verluste hinnehmen zu müssen.

Agapanthus überwintern

Damit Ihr Agapanthus auch im nächsten Sommer so schön leuchtet, sollten Sie ihn richtig überwintern.

Agapanthus überwintern – Gießen:

  • Agapanthus überwintern – Immergrüne Pflanze:

Machen Sie sich die botanischen Gegebenheiten der Agapanthus bewusst, wird schnell deutlich, dass die immergrüne Pflanze auch im Winter gewässert werden muss. Um Wurzelfäule allerdings zu vermeiden, empfiehlt es sich vor jedem Gießen mit dem Finger oder einem Feuchtigkeitsmesser den Bedarf der Pflanze zu überprüfen. Erst, wenn die Erde in der Höhe von einem Drittel  trocken ist, ist die Zeit gekommen, die Agapanthus zu wässern.

  • Agapanthus überwintern – Sommergrüne Pflanze:

Anders verhält es sich bei der sommergrünen Schmucklilie, die in der winterlichen Ruhephase ihre gesamten Blätter verliert. Der Wurzelstock sollte den gesamten Winter über ausschließlich trocken gelagert werden.

Agapanthus überwintern – Frühjahrsumgewöhnung:

Die Agapanthus sollte so früh wie möglich aus ihrem Überwinterungsquartier geholt werden, denn sie ist ein regelrechter Frischluftgenießer. Handeln Sie weitsichtig und stellen Sie die Schmucklilie an einen windgeschützten Ort. Lange, zarte Stile und üppige, hundertfache Blüten bieten viel Angriffsfläche und würden mit einem starken Windzug zu schnell abknicken. Die Agapanthus erweist sich als wahre Sonnenanbeterin. Gönnen Sie ihr demnach diese warme Freude und lassen Sie sich im neuen Jahr auf ihre lebensbejahende Zügellosigkeit ein, die Sie auf eine wahre Sinnesreise einlädt. Auch eine ordentliche Düngergabe zu Beginn der Terrassensaison belohnt der Agapanths mit üppigem Wachstum.

Die Agapanthus wird aus dem Altgriechischen mit ,,Liebesblume“ übersetzt, kein Wunder, denn bei dieser Pflanze geizt die Natur wahrlich nicht mit wohltuender Freude.
,,Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat“  │ Johann Wolfgang v. Goethe

 

 

 

 

 

 

Dominik Große Holtforth

Über Dominik Große Holtforth

Autor dieses Beitrags ist Dr. Dominik Große Holtforth. Bei "Meine Orangerie" zeigt er schöne Pflanzen- und Gartenfotos und berichtet über seine Erfahrungen mit Zitruspflanzen und mediterraner Gartengestaltung.

Fragen & Antworten zum Thema

  1. AvatarDetlef Klähnhammer

    Was mache ich im Frühjahr mit der Pflanze wenn sie jetzt im Keller (Dunkel) gelbe herunterhängenden Blätter hat.Soll ich sie komplett herunterschneiden?
    Brauchte mal Hilfe

    1. AvatarChantal Keller

      Hallo Herr Klähnhammer,
      handelt es sich um einen sommergrünen Agapanthus? Dann sind die gelben Blätter während der Überwinterung normal und können abgeschnitten werden.
      Viele Grüße,
      C. Keller

  2. AvatarJulia Krupp

    Lieber Herr Große Holtforth,
    ich habe zwei immergrüne Agapanthus, je einmal weiß und lila. Habe sie im frühen Sommer mit dem Nachbarn geteilt und in Bankirai Kübel gepflanzt. Der lila farbene hat sofort geblüht, der weiße nicht, was ich auf die Teilung zurück führe. Jetzt geht es ans überwintern. Die Kübel sind zu schwer zum Transport. Im Rheinland haben wir aber auch selten Minus Grade. Ich habe die Kübel mit Luftpolsterfolie eingewickelt, oben stark überlappend, aber offen für Luft. Werde sie zwischendurch mal etwas öffnen um Luft rein zu lassen . Habe ich so eine Chance oder müssen sie zwingend eingeräumt werden? Danke für Ihre Hilfe.
    Viele Grüße Jule

    1. AvatarChantal Keller

      Liebe Jule,
      der Agapanthus sollte besser eingeräumt werden. Leider kann die Luftpolsterfolie alleine den Frost auf Dauer nicht abhalten.
      Viele Grüße,
      C. Keller

  3. AvatarDaniela Ott

    Hallo,

    Wir wollen unsere immergrüne Schmucklilie diesmal im Gewächshaus überwintern, da sie für den Keller zu groß geworden sind. Reichen Temperaturen im Gewächshaus von 0 Grad Celsius aus?

    Viele Grüße Daniela

  4. AvatarStern,Angelika

    Hallo Herr Große Holtforth,
    mit dem Überwintern meiner Agapanthen habe ich keine Probleme. Probleme hatte ich in diesem Jahr mit der ausbleibenden Büte. Ich habe die Blätter insgesamt kurzgechnitten. Diese sind neu ausgetrieben und noch immer sattgrün. Ich hatte bei Kölle einen Dünger gekauft und meine A. damit gedüngt. Blütenstand blieb aus. Was habe ich falsch gemacht?
    Ich freue mich auf eine Antwort und wünsche ein schönes Wochenende
    A. Stern

  5. AvatarMari Forker

    Sehr geehrter Herr Große Holtforth,
    auf der Suche nach einem passenden Winterquartier für unsere Schmucklilien bin ich auf ihren Beitrag hier gestoßen. Wir möchten in diesem Jahr unsere Lilien in einem Kaltgewächshaus überwintern. Wir wohnen in einer Gegend wo es in einem harten Winter auch einmal Minus 20 Grad geben kann. Sollte ich die Pflanzen mit dem Kübel in die Erde eingraben? Zur Not stelle ich im Winter zwei Kerzen in das Gewächshaus, dann sinkt die Temperatur nicht unter null Grad. Ob das wohl funktionieren wird? Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße von Frau Forker

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      Sie müssen die Kübel nicht eingraben, es reicht, wenn Sie die Kübel hell und kühl aufstellen.
      Auf die Kerzen würde ich mich als Frostwächter allerdings nicht verlassen. Die Wärme der Kerzen dürfte nicht ausreichend sein.
      Viele grüße
      D. Große Holtforth

  6. AvatarLucia Berchtold

    muss man die Blüten mit dem Stil komplett abschneiden?? oder nur den Blütenkopf?
    es ist mein erster Agapanthus und hat dieses Jahr das erstemal eine Blüte ( seit einigen Jahren) Die Pflanze ist in einem sehr kleinen Topf, ich traue mich jetzt aber garnicht, sie umzutopfen

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      schon allein aus optischen Gründen sollten Sie die Blüte mit dem Stil abschneiden. Umtopfen sollten Sie erst im Februar. Agapanthus müssen in einem kleinen, engen Topf gepflanzt werden. Sonst bleibt die Blüte aus.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

  7. AvatarKarin

    Hallo, Herr Große Holtforth!
    Ich habe Anfang Juni einen A. gekauft, der jetzt in voller Blüte steht. Aber er hat gelbe Blätter bekommen. Staunässe kann nicht der Geund sein, Wasser kann gut ablaufen. Er steht geschützt und sonnig. Was könnte der Grund für die gelben Blätter sein?
    Dann noch eine Frage zur Überwinterung meines immergrünen A.:
    Ich habe einen sogenannten „Kaltwintergarten“ am Haus, mit Isolierverglasung. Frostfrei, aber er kühlt schnell aus, heizt sich aber auch im Winter bei Sonneneinstrahlung auf. Ist das der geeignete Lrt zur Überwinterung? Ich denke, dass an einem sonnigen Wintertag bei einer Außentemperatur von 3 Grad, im Innenbereich locker 15 Grad herrschen.
    MfG, Karin

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      auch ich habe an einzelnen Agapanthuspflanzen mehr gelbe Blätter als üblich. Ich führe das auf die hohe Niederschlagsmenge zurück. Selbst wenn das Wasser gut abfließen kann, ist doch zuviel zuviel.
      Zur Überwinterung: ein gleichmäßig kühles Winterquartier ist natürlich besser. Allerdings ist Licht noch wichtiger beim Agapanthus und da hat Ihr Wintergarten ja ganz gute Voraussetzungen. Wenn Sie den Agapanthus so früh wie möglich wieder rausstellen, müsste es eigentlich klappen.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

      1. AvatarKarin

        Hallo,
        Danke, für die schnelle Antwort!
        Noch eine Frage:
        Blüht der A. nur einmal im Jahr, oder gibt es noch eine „Nachblüte“, wenn man die verblühten Stängel abschneidet?
        LG, Karin

        1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

          Hallo,
          ja, es gibt eine Nachblüte. Manchmal blüht der Agapanthus sogar im Winterquartier. Es lohnt sich also, die verblühten Blüten abzuschneiden.
          Viele Grüße
          D. Große Holtforth

  8. AvatarEmma

    Guten Tag
    Ich habe einen Agapanthus mit hellgrün-weissgestreiften Blättern gekauft.Auf dem Etikett steht zum überwintern abdecken bzw.leicht anhäufeln.Ist dieser winterfest und kann ich ihn im Garten einpflanzen?Der Händler konnte mir keine Auskunft geben.

  9. AvatarMarion

    Also meine Agapanthus haben im Winterquartier (hell, max. 6 Grad) alle Blätter hängen lassen.
    Sie hängen jetzt gelb labbrich herunter. Sie bekommen kein Wasser. Ist das normal?? Im Frühling muss ich sie ja sowieso abschneiden, weil häßlich, oder??
    Danke für den Tipp. Gruß Marion

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Guten Tag,
      gerade eben habe ich mich um meine Agapanthus-Pflanzen gekümmert und kann Ihr Problem daher gut nachvollziehen. Agapanthus brauchen viel Platz und vor allem Licht im Winterquartier. Manchmal stehen sie zu eng und werden von anderen Pflanzen beschattet. Das führt zu den welken Blättern. Wenn es geht, sollten Sie den Agapanthus also mehr Licht gönnen. Die welken Blätter können Sie auf jeden Fall abschneiden.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

  10. AvatarB.Jansen

    Wie unterscheide ich, wie im Artikel beschrieben, bei Agapanthus die immergrüne und die sommergrüne Pflanze. Sie sollen beim Überwintern ja unterschiedlich behandelt werden.
    Viele Grüße,
    B.Jansen

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      jetzt verstehe ich die Frage. Die sommergrüne Pflanze verliert die Blätter, die Staude zieht sich zurück und treibt im Frühjahr wieder aus. Die immergrüne Pflanze ist aber wesentlich häufiger.
      viele Grüße
      D. Große Holtforth

  11. AvatarKarin Malingriaux

    Die Tipps zur Überwinterung der afrik. Schmucklilie haben mir sehr geholfen.
    Herzlichen Dank dafür!

  12. AvatarMonika Süßmann

    Hallo, ich hätte 2 fragen zum Agapanthus.
    1. Wann kann ich die verblühten Stengel abschneiden
    2. Kommt aus der einzelnen Zwiebel nach dem Abschneiden nochmals eine Blüte, oder ist das einmalig?
    Besten Dank und freundliche Grüsse. Monika Süßmann

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      die verblühten Blütenstände können Sie immer sofort abschneiden, wenn die letzte Blüte verwelkt ist. Der Agapanthus ist mehrjährig und bildet immer neue Blütenstände.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

  13. Avatarkirsten

    Hallo Herr Große Holtforth,
    Ich habe meine Agapanthi am Wochenende aus dem Gewächshaus geholt. (habe beide Sorten) überwintert bei 3-7 Grad Celsius.
    Jetzt sagt der Wetterbericht, dass es nochmal kalt wird. Die Eisheiligen kommen jetzt auch noch. Soll ich sie lieber wieder ins Gewächshaus stellen? Tagsüber habe ich da aber schon mal 35 Grad Celsius drin, wenn ich die Tür vergesse auf zu machen.
    MfG Kirsten

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo Frau Luther,
      vielen Dank für die Anfrage, ich lasse meine Agapanthi draußen, für das Rheinland ist kein Frost in Sicht -ich denke auch nicht, dass es im Mai ernsthaft frieren wird. Ich würde die Agapanthi draußen lassen und sie im Fall von drohendem Frost mit einer Decke o.ä. schützen. Hin- und Herräumen mit wechselnen Temperaturen belastet die Pflanzen eher. Nur bei Frost unter -2° C sollten Sie die Pflanzen wieder einräumen.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

  14. AvatarWerner Friedrich

    Am 28. 2. aus mäßig beleuchtetem Keller den A. in den mal warmen (tagsüber Sonneneinstrahlung) – nachts kalten, lichtdurchfluteten Wintergarten hochgeholt: Blätter 60 cm hoch, weiß, hellgrün und grün, teils mit braunen Spitzen.
    Was tun sprach Zeus . . . ?
    Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung, diese Jahr mal mehr als zwei Dolden blühen zu sehen . . .
    H. und W. Friedrich

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Sehr geehrter Herr Werner,
      vielen Dank für die Anfrage, Licht ist auf jeden Fall sehr wichtig für den Agapanthus. Ich würde ihn also auf jeden Fall im Wintergarten lassen. Wenn dieser nicht ganz frostfrei ist, müssten Sie den Agapanthus in einer Frostnacht mit einer Decke zudecken. Tagsüber wird es aber doch sicher schon frostfrei sein.
      Ein weiterer Tipp ist das Umtopfen. Das sollten Sie aber nur machen, wenn der Topf schon viel zu eng ist. Agapanthi mögen enge Töpfe, daher sollte das Umtopfen auch nur in einen nächstgrößeren Topf erfolgen. In der Vegetationszeit sollten Sie ihn regelmäßig mit unserem Kübelpflanzendünger „Blütenzauber“ düngen, der hält, was sein Name verspricht. Weiter habe ich sehr gute Erfolge, wenn der Agapanthus im Sommer immer leicht nasse Füße hat. Bei Zitrus und Olive ginge das garnicht, bei Agapanthus, Calla und Bougainvillea danken es die Pflanzen mit gutem Wachstum und vielen Blüten.

  15. AvatarBirgGröberit

    Hallo ich habe dieses Jahr mehrere Agapanthi bekommen. Nun muß ich sie überwintern. Unser Haus einschließlich Keller sind beheizt. Die Gartenlaube im Winter finster. Ich könnte sie in ein kaltes Gewächshaus stellen. Eventuell mit Topf ein buddeln oder einpacken. Würde das gehen? Muß ich da gießen und wie oft? Oder soll in sie lieber auf den Südbalkon stellen und einpacken?
    MFG Birgit Gröber

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo, vielen Dank für die Anfrage, mit Sicherheit ist das Gewächshaus das beste Winterquartier für Ihre Agapanthus. Sie sollten die Agapanthi leicht feucht halten, auf keinen Fall ständig wässern, sonst fangen sie an zu faulen.
      Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne melden.
      Viele Grüße
      Dr. Dominik Große Holtforth

  16. AvatarMonika Seel

    Ich habe im Frühjahr einen ca. 1 m hohen blauen Agapanthus gekauft und bisher keien Probleme, aber eine Frage:
    Muss ich vor dem Überwintern die Blütenstiele abschneiden?? Überwintern soll die Pflanze in einem großen, unbenutzten und daher unbeheizten Badezimmer mit sehr großem Fenster. Ist das in Ordnung?

    Danke für Ihre Antwort.
    Grüße aus Saarbrücken
    Monika Seel

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Sehr geehrte Frau Seel,
      vielen Dank für Ihre Frage. Die Blütenstände sollten Sie nur dann abschneiden, wenn Sie verblüht sind. Stellen Sie den Agapanthus ganz nah an das Fenster, je mehr Licht er bekommt, desto besser. Es darf vor allem nicht zu warm sein, 10° C sind fast schon zu viel.
      Viele Grüße
      D. Große Holtforth

  17. Avatarastrid

    Ich habe jetzt die Blätter abgeschnitten war das ein Fehler? In den letzten Jahren hat die Blume immer beim einklellern sowieso bald ihre Blätter hängen lassen .

    1. Dominik Große HoltforthDominik Große Holtforth Beitragsautor

      Hallo,
      besser ist es sicher, wenn die Blätter erhalten bleiben, aber vermutlich ist es im Keller zu dunkel, da haben die Blätter vermutlich keine Chance.
      Vielleicht gibt es für das nächste Jahr ein helles Winterquartier? Mit Blätter starten die Agapanthen natürlich viel besser in das Frühjahr und blühen auch bald schon wieder.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

Kommentare sind geschlossen.

Unsere Empfehlung:

 Versandkosten in Euro je Land inkl. MwSt. (*CH: exkl. MwSt.)
  DE AT BE CH* FR UK IT LU NL
Paketversand 5,90  13 15 25 15 16 15 15 15
Spedition 59 120 120 120 120 120 120 120 120