Hand of Buddha "Mezzo"

€24.50*

No longer available

Größe
Product number: ZIT1001075
Choice: Plant 2
Größe: Piccolo
Topfdurchmesser: 14 - 16 cm
Höhe (inkl. Topf): 40 - 60 cm
Product information "Hand of Buddha "Mezzo""

Buddhas Hand-Zitrone 

Botanisch: Citrus medica ‘Digitata’ oder Citrus medica var. sarcodactylis

Die Buddhas Hand-Zitrone ist ein Muss für eine jede Zitrussammlung. Diese alte Zitronensorte fasziniert mit ihren handförmigen Früchten, die sich nach üppiger sommerlicher Blüte bilden und im Herbst bei kühleren Temperaturen eine schöne gelbe Farbe annehmen. Wenn die Buddhas Hand-Zitrone ins Winterquartier kommt, wo sie es gerne etwas wärmer hat, können die Früchte geerntet werden. In Schalen gelegt verbreiten sie nicht nur ein exotisches Flair, sondern vor allem ihren markanten süß-milden, fast vanilleartigen Duft. Dieser Duft hat die Früchte in früheren Zeiten auch zum wertvollen Rohstoff für die Parfümindustrie gemacht.

  

Instructions
Standort und Schutz:
Der ideale Platz für alle Zitruspflanzen ist vor allem sonnig. Von Vorteil ist außerdem ein Standort, der einen leichten Schutz vor starkem Wind und übermäßigen Regen bietet. Dies ist jedoch keine Grundvoraussetzung für ein prächtiges Gedeihen der Zitruspflanze. Bitte vermeiden Sie abrupte Temperaturveränderungen. Das gilt vor allem für den Übergang von der Überwinterung zur Terrassenzeit im Frühjahr. Sollten im April und Mai noch leichte Fröste drohen, können Sie die Pflanzen auf Terrasse und Balkon mit einem Vlies o.ä. schützen.

Pflanzgefäß und Erde:
 Vor dem Neuaustrieb im Frühling sollten mediterrane Pflanzen umgetopft werden. Ideal gilt deshalb die Zeit von Ende Februar bis Mitte März. Jedoch lohnt sich das Umtopfen auch im weiteren Verlauf des Frühlings und bis in den Sommer hinein. Neu erworbene Pflanzen entwickeln sich sehr viel besser in einem größeren Topf mit frischer Erde. 
Für mediterrane Pflanzen sind dabei zwei Dinge sehr wichtig: Die richtige Erde und eine gute Drainage. Eine hochwertige Kübelpflanzenerde ist maßgeblich für die weitere Entwicklung der Pflanzen. Deshalb haben wir das Rezept für unsere Mediterran- und Zitruserde erstellt und unsere eigene Erde produzieren lassen. Der zweite wichtige Punkt ist, dass man für eine gute Drainage unten im Topf sorgt. Eine starke Empfehlung sind unsere Drainagekissen, die sich nicht mit feiner Erde zusetzen können, obwohl sie nur so dünn sind. 

Düngen und Gießen:
Die Pflanze sollte nur nach Bedarf gegossen werden, wenn die oberen 10 – 20 % der Erde trocken sind. Entgegen vieler Ratgeber kann das Gießwasser kalkhaltig sein, um den Kalziumbedarf der Pflanze besser zu decken. Zusammen mit dem Meine Orangerie Zitruszauber, der in der Hauptvegetationszeit (Mai bis August) dem Gießwasser ein- bis zweiwöchentlich zugefügt werden sollte, ist der Nährstoffbedarf der Pflanze gut gedeckt. Insgesamt sollte eine moderate Bewässerung erfolgen. Besonders starke, lang anhaltende Regenfälle können die Erde ausschwemmen und erhöhen den Nährstoffbedarf der Pflanze. Achten Sie auf sich einrollende Blätter: Diese zeigen dringenden Feuchtigkeitsbedarf an. Wer es sich ganz einfach manche will, misst die Feuchtigkeit der Erde direkt an der Wurzel mit dem Feuchtigkeitsmesser von Meine Orangerie. Mit ihm kann man auf einem Blick ablesen wieviel Restfeuchte die Erde in verschiedenen Regionen des Wurzelballens noch hält.

Überwinterung:
Die Überwinterung muss unbedingt frostfrei erfolgen. Es gibt darüber hinaus zwei bewährte Varianten der Überwinterung: Die kalte Überwinterung muss bei Temperaturen um 10° C (+/- 5° C) und ausreichend hell erfolgen. Die warme Überwinterung muss sehr hell erfolgen, z.B. in Wintergärten oder an besonders hellen Fenstern. Eine zusätzliche Beleuchtung mit einer Pflanzenlampe kann den Pflanzen helfen noch stärker in das Frühjahr zu starten. Umfassende Informationen zur Überwinterung finden Sie bei "Meine Orangerie".

0 of 0 reviews

Leave a review!

Share your experiences with other customers.


Meine Orangerie - Zitrus Langzeitdünger [1kg]
Profi Zitruspflanzendünger - Gleichmäßige Langzeit-Wirkung für 6 Monate✅EXTRASTARK & EXTRALANG - Dieser Zitrusbaum Dünger ist speziell auf Zitruspflanzen ausgerichtet. Sein Langzeiteffekt hält ein halbes Jahr lang. Die ideale Grundversorgung für den ganzen Sommer oder den ganzen Winter. Einmal düngen und fertig. ✅ EXTREM GLEICHMÄßIG - KEIN NACHLASSEN - Unser Zitronenbaum Dünger zerfällt nicht oder löst sich auf, wie viele andere Langzeitdünger, sondern nutzt ein neuartiges Osmose-Verfahren für 100% gleichmäßige Nährstoffabgabe bei jedem Wetter. ✅EINFACHE DOSIERUNG - Der beigefügte Dosierlöffel macht es kinderleicht. Streuen Sie den Zitronendünger einfach gleichmäßig auf die Zitruserde und harken oder arbeiten ihn ein. Oder mischen Sie den Citrusdünger direkt mit der neuen Citruserde. ✅FÜR ALLE ZITRUS-SORTEN - Egal ob Dünger für Zitronenbaum, Orangenbaum, Limettenbaum, Mandarinenbaum, Kumquat, Calamondin, Amalfi-Zitrone, Yuzu, Pursha-Limette, Kaffir-Limetten, Roten Zitronen oder Blutorangenbaum: Alle Pflanzen lieben diesen Dünger. ✅PERFEKT FÜR OLIVENBÄUME - Aufgrund des ähnlichen Nährstoffbedarfs auch perfekt als Olivendünger und Feigendünger geeignet. Ihr Olivenbaum und Feigenbaum wird es Ihnen mit vielen Oliven und Feigen danken. Langzeitdünger: • hochwertige Ausgangsrohstoffe • spezielle Zusammensetzung für höchste Kultursicherheit • genaue und kontrollierte Freisetzung der Nährstoffe über die gesamte Wirkungsdauer Eigenschaften: Die Nährstoffe gelangen aufgrund des osmotischen Gefälles in gelöster Form durch Poren in der Hülle an die Wurzelzone, wo sie den Pflanzen über die komplette Wirkungsdauer zur Verfügung stehen. Anwendung: • Mittelgroße Kübelpflanze im 20cm Topf: 40 g (zwei volle Messlöfffel) Langzeitdünger auf die gesamte Fläche um die Pflanze verteilen und leicht einarbeiten/ einharken. • Bei größeren oder kleineren Pflanzen die Menge entsprechend erhöhen oder verringern. • Falls Sie Umtopfen 20g (ein voller Mess- löffel) pro 5 Liter neue Erde untermischen. • 1x im Halbjahr düngen DEKLARATION EG-DÜNGEMITTEL NPK (Mg)-Dünger 15+9+10 (+2) mit Spurennährstoffen „Für die Anwedung im Gartenbau“ Zusammensetzung: 15% N Gesamtstickstoff 6,5% N -Nitratstickstoff 8,6% N -Ammoniumstickstoff 9% P2O5 Phosphat 10% K2O Kaliumoxid 2% MgO Magnesiumoxid Spurenelemente: 0,020% B Bor 0,050% Cu Kupfer 0,200% Fe Eisen* 0,060% Mn Mangan 0,020% Mo Molybdän 0,015% Zn Zink *als Chelat von EDTA Gruppenkennzeichnung nach GefStoffV / Ammoniumnitratverordnung: C III Nicht zum Verzehr geeignet. Trocken und für Kinder und Haustiere unzugänglich lagern.  

€19.90*
Tip
2x Meine Orangerie Zitruserde und mediterrane Pflanzenerde [10 Liter]
[2 x 10l = 20 l] Unsere prämierte Spezialerde für anspruchsvolle mediterrane Kübelpflanzen Grundpreis pro Liter: 0,79 € inkl. MwSt STARKER WASSERSPEICHER - Nicht zu viel und nicht zu wenig! Unsere Erde für Zitruspflanzen speichert die richtige Menge an Wasser für Ihren Zitrusbaum, Olivenbaum oder mediterrane Palme VERBESSERTE DURCHLÜFTUNG - Wurzeln von Zitrus, Oliven, Oleander, Bougainvillea und Co. benötigen Lufttaschen in der Kübelerde um optimal zu funktionieren. Holzfasern lockern und lüften das Substrat und fördern die Wurzelbildung LANGFRISTIG STABILE STRUKTUR - Zitruspflanzenerde und mediterrane Erde braucht dauerhafte Strukturstabiliät. Die spezielle Rezeptur unserer Kübelpflanzenerde bietet dies trotz reduzierten Torfanteils. NÄHRSTOFFE & PH-WERT - Die Citrus-Erde ist mit kohlensaurem Kalk und hochwertigem Mehrnährstoff-Dünger perfekt abgestimmt auf Ihren Zitronenbaum, Limetten Baum und andere Citruspflanzen [ph-Wert = 5,6] VIELSEITIG EINSETZBAR - Egal ob als Palmenerde, Olivenbaumerde, oder Anzuchterde für ein kleines Zitronenbäumchen aus dem Samen. Unsere Blumenerde bietet günstige Voraussetzungen für gesunde Pfanzen mit sattgrünen Blättern und vielen Früchte. Ausgangsstoffe und Zusätze & Wirkung im Substrat40% Wenig bis mäßig zersetzter Hochmoortorf (Weißtorf) - erhöht die Luftkapazität und verbessert die Strukturstabilität 25% Holzfasern - lockern und lüften das Substrat und fördern die Wurzelbildung der Pflanzen 20% Stark zersetzter Hochmoortorf (Schwarztorf) - erhöht die Wasserspeicherfähigkeit und verbessert die Wasseraufnahme 15% Gebrochener Blähton - erhöht langfristig die Strukturstabilität sowie die Luftkapazität und sorgt für eine optimale Luft- und Wasserführung Kohlensaurer Kalk - stimmt den pH-Wert optimal auf die jeweiligen Pflanzenbedürfnisse ab Hochwertiger Mehrnährstoffdünger - versorgt die Pflanzen mit allen Haupt- und Spurennährstoffen in sofort verfügbarer Form Trichoderma - natürliche Mikroorganismen. Fördern die Abwehrkräfte gegen bodenbürtige Pflanzenkrankheiten und verbessern die WurzelbildungWarendeklaration:Kultursubstrat: unter Verwendung von organischem Bodenmaterial (Hochmoortorf, wenig bis mäßig und stark zersetzt, H2-H8), Ton (Blähton), Düngemitteln Volumen: 10 Liter Inverkehrbringer: Meine Orangerie Vertriebs GmbH – Burgstr. 49 – 53332 Bornheim Rezeptur: pH-Wert * (CaCl2): 5,6  Salzgehalt * (g/l) 1,2  N-Stickstoff * (CaCl2) 210 mg/l P2O5 -Phosphat * (CAL) 120 mg/l  K2O-Kalium * (CAL) 260 mg/l Struktur: mittel PG-Mix 18-10-20 1,20 kg/m³ Zitruserde - so topfen Sie richtig um: Die beste Zeit fürs Umtopfen ist am Ende des Winters. Irgendwann zwischen Ende Februar und Mitte März ist ideal. Trotzdem lohnt es sich noch den ganzen Frühling, bis in den Frühsommer hinein die Pflanze bei Bedarf umzutopfen.Überprüfen Sie zu diesem Zeitpunkt zuerst, ob die Töpfe Ihrer Zitruspflanzen bereist vollständig durchwurzelt sind. Das können Sie entweder anhand der Abflusslöcher, aus denen die Wurzeln herauswachsen, feststellen oder indem Sie den Ballen vorsichtig aus dem Topf nehmen. Wählen Sie dann den nächstgrößeren Topf, der im Durchmesser ca. 4 cm größer ist als der alte Topf. Ob Sie Terracotta oder Kunststoff nehmen ist vor allem eine ästhetische und eine praktische Frage. Kunststofftöpfe können leichter transportiert werden, fallen aber auch leichter um. Vielleicht entscheiden Sie sich auch für einen Umtopf aus Terracotta und einen Pflanztopf aus Kunststoff. Die reine Nutzung von Terracotta-Töpfen ist immernoch die beste Lösung. Die Atmungsaktivität ist gut für die Verdunstung überschüssigen Wassers an den Wurzeln und sie heizen sich nicht so stark die Wurzeln auf wie Kunststoff.Beginnen Sie mit einer Drainageschicht aus Blähton, Kieseln oder Schotter, die Sie in den neuen Topf einbringen. Noch besser ist ein Drainagekissen geeignet, wie wir Sie hier im Orangerieshop anbieten. Das Drainagekissen legen Sie unten in den Topf und füllen darauf eine dünne Schicht Zitruserde. Dann entfernen Sie beim Wurzelballen vorsichtig abgestorbene oder nicht vital wirkende Wurzeln. Rauhen Sie die Außenflächen des Wurzelballens etwas an, das unterstützt das Wurzelwachstum. Dann stellen Sie den Ballen auf die Drainageschicht und füllen die Hohlräume am Rande vorsichtig mit Zitruserde an. Diese drücken Sie fest in den Topf. Zum Schluss wässern Sie den Topf ordentlich. Danach müssen Sie -sofern Sie im frühen Frühjahr umtopfen- die Pflanze erst einmal für geraume Zeit nicht mehr wässern. Wenn später im Sommer die Erde an der Oberfläche etwas ausgespült werden sollte, sollten Sie immer wieder etwas Erde nachfüllen, damit die Wurzeln Ihrer Pflanze unter der Erde send. Das ist grundsätzlich wichtig. Oberhalb des Wurzelballens befindet sich übrigens die Veredelungsstelle, die Sie Sie an einer leichten Verdickung erkennen. Die Stelle sollte immer geschlossen und trocken bleiben, damit nicht Bakterien oder Pilzsporen eindringen können.Zitruserde - Umtopfen als Frischzellenkur:Wenn Ihre Zitruspflanze aufgrund von Standort- oder Pflegeproblemen gelbe Blätter hat oder Blätter abwirft, kann gerade im Fall von Staunässe das Umtopfen als Notmaßnahme oder Frischzellenkur eine geeignete Maßnahme sein, die auch während der Vegetationszeit im Frühjahr und Sommer erfolgen kann. Das Umtopfen kann bei der Notfall-Umtopfung auch im alten Topf erfolgen, da in der Regel der Wurzelballen reduziert werden muss. Alle weiteren Schritte des Umtopfens verlaufen aber wie oben beschrieben.Nehmen Sie den Ballen vorsichtig aus dem alten Topf und schauen Sie nach, ob die Wurzeln gesund ist. Gesunde Wurzeln sind gelb und kräftig. Liegt Staunässe vor, sehen die Wurzeln gräulich aus und können auch faulig riechen. In diesem Fall sollten Sie die beschädigten Wurzeln mit einem Brotmesster vorsichtig schichtenweise abschneiden. Gehen Sie dabei behutsam vor, damit Sie nicht aus Versehen gesunde Wurzeln entfernen. Wenn der Wurzelballen wieder kompakt und fest ist, können Sie in dann im Topf auf Drainage und Zitruserde setzen und den Topf mit Erde auffüllen.Findet das Notfallumtopfen im Winterquartier statt, wo die Vegetation gering ist, müssen Sie etwas Geduld haben, bis sich die Wirkungen der neuen Zitruserde zeigen. Die Pflanze kann neue Zitruserde und neue Nährstoffe nur aufnehmen, wenn Sie auch wächst und das tut sie erst im Frühjahr, wenn es wärmer und heller wird. Stellen Sie die Pflanze möglichst früh nach draußen, dann bekommt sie besonders viel Sonnenenergie. Zitruserde - die Vorteile:Die Zitruserde ist speziell auf die Bedürfnisse von Zitruspflanzen abgestimmt und hilft Ihnen, Ihre Zitruspflanzen perfekt zu pflegen. Die Zitruserde besitzt eine optimale Wasseraufnahme, auch nach längerer Trockenheit. Sie bietet für sechs bis acht Wochen eine gute Nährstoffversorgung, insbesondere ein angepasster Eisengehalt führt zu schönem, kräftig dunkelgrünem Laub. Ein in der Erde enthaltenes Tongranulat sorgt für ideale Luft- und Wasserdurchlässigkeit.Wenn sechs Wochen nach dem Umtopfen verstrichen sind, sollten Sie die Pflanze wieder mit Zitruszauber düngen, da dann der Nährstoffgehalt der neuen Zitruserde deutlich abnimmt. Stellen Sie den Topf auf Topffüße, damit das Wasser gut ablaufen kann. Wenn die Pflanze im Winterquartier in geschlossenen Räumen steht, müssen Sie unter Umständen auf eine Unterschale zurückgreifen. Achten Sie dann darauf, dass das Wasser nicht in der Unterschale stehen bleibt, auch das würde wieder zu Staunässe führen. Wenn Sie Ihre Zitruspflanzen regelmäßig mit guter Zitruserde umpflanzen, werden Sie gerade bei den schnellwüschigen Sorten wie Zitronen, Orangen oder Mandarinen sehen, wie schnell die Pflanzen zu stattlichen Expemplaren heranwachsen, die Ihnen jedes Jahr im Herbst und Winter eine tolle Zitruserde bescheren. Bei Zitruspflanzen und Zitruserde ist es wie beim Hausbau: Am wichtigsten ist das Fundament. 

Content: 20 Liter (€0.65* / 1 Liter)

€12.90*
Langzeit-Zitrusdünger "Chicchi di Sole" [500g]
Einfach eine kleine Hand voll von den kleinen Sonnenkügelchen auf die Erde im Topf streuen. Die Kügelchen lösen sich unterschiedlich schnell auf und sorgen für gleichmäßige Düngerabgabe für Monate. Der Basisdünger aus der Gärtnerei für alle Zitruspflanzen in Töpfen und Kübeln. Zitrusdünger - So düngen Sie richtig Wie alle Kübelpflanzen muss man auch Zitruspflanzen düngen, denn der Vorrat an Nährstoffen im Kübel ist begrenzt. Mit dem Langzeit-Zitrusdünger aus der Toskana können Sie Ihre Zitruspflanzen dauerhaft mit notwendigen Nährstoffen versorgen. Hiermit erhalten Sie eine hervorragende und gleichmäßige Grunddüngung ohne viel Aufwand. Sind die Kügelchen aufgelöst, ist es an der Zeit eine neue Düngergabe zu verabreichen, doch das kann Monate dauern. Zusätzlich kann man bei Bedarf in der Wachstumsperiode noch mit Plantas Zitruszauber die Düngung intensivieren. Die Wachstumsperiode beginnt in der Regel im April oder Mai und endet im August oder September. In dieser Zeit sind Licht und Temperatur ideal für das Wachstum der Zitruspflanzen, so dass Zitrusdünger benötigt wird, um die Bausteine des Lebens für die Zitruspflanze zur Verfügung zu stellen.

Content: 0.5 Kilogramm (€37.80* / 1 Kilogramm)

€18.90*
Kaffir Limette - Citrus hystrix - Papeda - Kaffernlimette
Die Kaffir-Limette - die aromatische Exotin Die Kaffir-Limette (botanisch: Citrus Hystrix) ist eine beliebte Limettensorte, die vor allem durch ihre großartigen Aromen, ihr charakteristisches Doppelblatt und die dicken Früchte begeistert. Die Pflanze stammt wie viele Zitrussorten ursprünglich aus dem warmen Südostasien, so dass sie auch einen geschützten, wärmeren und vollsonnigen Standort bevorzugt. Die Kaffir-Limette trägt nach der Blüte im April oder Mai Fruchtansätze aus neuer Blüte, die im Laufe des Sommers zu charakteristisch runzeligen Früchten heranreifen. Die Frucht bleibt in warmen Regionen wie etwa den Tropen grün, bei uns wird sie in kälteren Nächten gelbt. Der botanische Name der Kaffirlimette lautet Citrus hystrix, die auch wegen ihrer essbaren Blätter  - gerade in der asiatischen Küche- geschätzt wird. Die Schale der ölhaltigen Früchte können wegen der starken ätherischen Öle auch zur Abwehr von Mücken verwendet werden.   

Variants from €29.90*
€39.90*
Grapefruit "Mezzo"
Big is beautiful - die GrapefruitDie Grapefruit mit dem botanischen Namen "Citrus Paradisi" macht mit ihren großen Früchten diesem Namen alle Ehre. Die Früchte entstehen nach der duftenden Blüte mit besonders großen Blütenblättern, die im Frühjahr erfolgt. Die Reife der Früchte findet dann während des Winters statt, so dass eine helle, wärmere Überwinterung im Wintergarten möglich ist. Die reifen Früchte fallen dann im frühen bis mittleren Frühjahr ab und machen Platz für neue Blüte, die im Mai oder Juni erscheinen. Da die Kübelkultur das Nährstoffangebot etwas einschränkt, sollte man gerade bei kleineren Pflanzen nur wenige Früchte am Baum lassen, damit diese die schöne, charakteristische Größe erreichen.Haben Sie Geschmack an unserer Grapefruit "Mezzo" gefunden? In unserer Galerie und unserem Blog finden Sie noch mehr beeinduckende Bilder und eine Reihe interessanter Beiträge.Die Pflanzen, die Sie bei Meine Orangerie bestellen können, unterliegen einem jahrezeitlichen Zyklus und tragen im frühen Frühjahr Früchte, im Mai oder Juni -je nach Witterung- Blüten und dann Fruchtansätze.     

€39.90*
Fingerlimette Australasica - Kaviarlimette - Microcitrus
Fingerlimette AustralasicaDie Australische Fingerlimette (Microcitrus australasica) ist ein Exot unter den Zitruspflanzen. Sie hat eine schöne, dichte Krone dank der vielen kleinen kleinen Blätter, die in engen Abständen an den feinen Ästen wachsen. Die rundlichen Blätter erstrahlen in einem satten dunkelgrün, doch Vorsicht, wie bei fast allen Zitruspflanzen hat auch die Fingerlimette Dornen. Ihren Namen verdankt Sie den ovalen, bisweilen länglichen, fingerartigen Früchten, die unter Feinschmeckern und Gourmetköchen sehr beliebt sind. Bei ihrer Verwendung in der Küche wird das Fruchtfleisch oft Limetten-Kavier genannt in Ahnlehnung an die vielen kleine Kügelchen aus denen das Fruchtinnere besteht.Haben Sie Gefallen an unserem Zitrusangebot gefunden? In unserer Galerie und unserem Blog finden Sie noch mehr beeinduckende Bilder, eine Reihe interessanter Beiträge und natürlich köstliche Rezepte dieses herrlichen Gewächses und seiner köstlichen Zitronen.  

€39.90*
Yuzu - Citrus junos
Yuzu Die Yuzu (Botanisch: Citrus × junos = Citrus ichangensis × Citrus reticulata) ist eine für die japanische Küche sehr wichtige Zitruspflanze, den ihr Saft bereichert viele Rezepte, aber auch Konfitüre aus Yuzu Zitronen ist bekannt und beliebt. Die mit Dornen besetzte Pflanze wird ausgepflanzt im Freien bis zu vier Meter hoch. Die Früchte haben eine dunkelgelbe, leicht schälbare Schale und können rund 100g schwer werden. Der Saft ist sehr aromatisch, ähnelt dem Zitronensaft und hat dabei eine angenehme Säure. Neben der gastronomischen Nutzung, wird der Saft der Yuzu gerne bei der Parfum und Duftherstellung verwendet.

Variants from €29.90*
€39.90*