Frangipani "Synchronicity" Ø 20 - Plumeria rubra - Pomelia

39,90 €*

Nicht mehr verfügbar

Sorte
Produktnummer: BP1001563
Größe: Mezzo
Topfdurchmesser: 20 cm
Produktinformationen "Frangipani "Synchronicity" Ø 20 - Plumeria rubra - Pomelia"
Der offizielle italienische Name dieser Pflanze ist „Plumeria“, abgeleitet vom Namen des Botanikers Clarles Plumier (1646 - 1706), Pionier bei Studien über die tropische Flora der Neuen Welt im Auftrag des Königs von Frankreich. Weniger häufig ist die Bezeichnung „Frangipani“ inzwischen, nach dem Namen des Grafen Muzio Frangipani, der ein Parfüm aus Bernstein und Zibet erfand, das in Frankreich zur Zeit von Katharina von Medici so beliebt war. Auf Sizilien nennen die Einwohner von Palermo sie „Pomelia“, indem sie einen sizilianischen Namen kreierten, der die große Liebe der Sizilianer zu dieser Pflanze zeigt.

Identifikation

Botanischer Name: Plumeria rubra L.

Allgemeiner Name: Pomelia

Familie: Apocynaceae

Synonyme: Frangipani

Art: Strauch

Höhe: ab 2,50 m. bis 4 m.

Blütenfarbe: weiß, weiß und gelb, weiß-gelb-rosa, rosa, rot

Aussehen der Blattoberfläche: rau

Anzahl der Blütenblätter: fünf oder sieben

Blüheigenschaften: fortgesetzt und verlängert

Duft: intensiv

Schnittblume: ja

Stamm: fleischig, mit der Zeit holzig

Blattform: groß, lanzettlich, spitz

Blüte: trichterförmig, mit fünf oder sieben Blütenblättern, in verschiedenen Farben, intensiv duftend und in Blütenständen gebündelt

Stiel: fleischig

Immergrün: nein

Blütezeit: Sommer

Lebensraum: tropische Zonen der pazifischen Inseln, der Karibik, Südamerikas und Mexikos, weit verbreitet in den meisten Ländern mit tropischem oder subtropischem Klima oder in Ligurien.

Verbreitung in Italien: Nur Außengebiete in Sizilien und Küstengebiete in Süditalien.

Herkunft und Kuriositäten

Heimisch in den tropischen Zonen der pazifischen Inseln, der Karibik, Südamerikas und Mexikos, weit verbreitet in den meisten Ländern mit tropischem oder subtropischem Klima, Sträucher oder kleine Bäume, manchmal sogar von beträchtlicher Größe.

In der Welt

In Indien wird er „Tempelbaum“ genannt, weil es üblich ist, ihn als Geschenk zu den Tempeln mitzunehmen, und er wird in der Nähe von heiligen Gebäuden und Friedhöfen gepflanzt. In Hawaii wird die Pflanze verwendet, um Girlanden zu machen. Das ist ein Symbol der Brüderlichkeit und Gastfreundschaft. Die Azteken verehrten sie als heilige Pflanze, beeindruckt von ihren therapeutischen Eigenschaften. In Sizilien, genauer in Palermo, ist die Braut, die in ein neues Haus ziehen wird, daran gewöhnt, eine Pomelie als Glückswunsch für die Fruchtbarkeit zu erhalten, gemäß der Analogie mit der Wuchskraft dieser beispielhaften Pflanze. Die Blüten werden verwendet, um die Blumensträuße für die palermitanischen Bräute herzustellen.

Medizinische, Lebensmittel- und industrielle Verwendung

In Mittelamerika wird die Pomelie als Antirheumatikum und Heilmittel eingesetzt. Dank seines Duftes – der variiert je nach Sorte von Jasmin über Nelke, Zimt, Rose, Mandel etc. – wird die Pflanze von der Industrie zur Herstellung von Seifen, Kosmetika und Ambre Solaire-Produkten verwendet. Aus seinen getrockneten Blättern wird in Asien eine Teemischung mit fiebersenkender, adstringierender, reinigender und entgiftender Wirkung gewonnen. In China braten die Dai-Leute die mit Teig bedeckten weißen Blüten. Der Latex des Stammes wird zur Herstellung einer bestimmten Art von Naturkautschuk verwendet.

Der Eierbaum

In Palermo (Sizilien) waren Hausfrauen, die die ganze Zeit über eine Pomelia-Pflanze auf der Veranda hatten, daran gewöhnt, Eierschalen beiseitezulegen, bevor das kalte Wetter kam, um sie als Schutz für die kommenden Knospen zu verwenden. Diese Schale schützt sie nicht nur vor möglichen Hagelschauern, sondern schafft dank ihrer Porosität und der darunter liegenden Öffnung auch eine Art Belüftung an sonnigen Wintertagen und verhindert die Überhitzung im Inneren und die Zunahme einer übermäßigen Kondensation, die für die Knospen gefährlich ist.



Pflegehinweise

Merkmale

Die Pomelie ist eine tropische Pflanze, die für ihre farbigen und duftenden Blüten berühmt ist. Es ist ein sukkulenter Strauch mit anfangs fleischigem Stamm, der mit der Zeit verholzt. Sie braucht nicht viel Pflege. Es ist sowohl eine Zimmer- als auch eine Außenpflanze.

Standort:

Licht: Frangipani bevorzugen direktes Sonnenlicht. Sie kann dauerhaft in voller Sonne stehen.

 

Temperatur: Widersteht sehr hohen Sommertemperaturen. Sie verträgt keine Fröste und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Es ist ratsam, die Pflanze im Winter drinnen zu platzieren. Die Platzierung im Freien wird nur in warmen Klimazonen empfohlen.

 

Lebenszyklus: Die Plumeria verliert im Winter auf natürliche Weise ihre Blätter und muss nicht gegossen werden. Im Frühling wächst sie heran und im Sommer blüht sieh wieder.

 

Bewässerung: Gießen Sie, wenn der Boden trocken ist, unter Vermeidung von Staunässe. Unterbrechen Sie die Bewässerung im Winter komplett.

 

Düngung: Im Frühjahr mit ausgewogenem Volldünger und im Sommer mit einem Dünger mit hohem Phosphor- und Kalium-Gehalt düngen.  Empfehlung: Meine Orangerie Blühpflanzendünger erfüllt beide Anforderungen.

 

Anfälligkeit: Bei Roter Spinne oder Blattläusen mit geeigneten Produkten gegen saugende Insekten behandeln.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.